Artikel
0 Kommentare

Badezusätze ohne aggressive Tenside

Wer hat als Kind nicht gern Schaumburgen gebaut, beim plantschen in der Badewanne? Ich lieeeebe Schaum! Zu dumm, dass gerade der schöne Schaum von aggressiven und als Hautallergen geltenden Tensiden gebildet wird. Lange war ich vergeblich auf der Suche nach Alternativen und habe mich aus Verzweiflung sogar versucht, ans Baden ohne Schaumberge zu gewöhnen. Den ultimativen Ersatz habe ich zwar noch nicht gefunden, aber dafür eine abwechslungsreiche Sammlung an Badezusätzen ohne Sodium Laureth Sulfat kennen gelernt.

Tenside sind waschaktive Substanzen und somit für die Reinigungswirkung zuständig. Außerdem haben sie die Eigenschaft in Verbindung mit Wasser aufzuschäumen, wodurch sich das Produkt besser verteilen lässt – gerade in Shampoos sehr beliebt. Und nicht zuletzt liebt wohl jeder das Gefühl und den Anblick von weichen, fluffigen Schaumwolken auf der Haut und in der Badwanne.

Die Reinigungswirkung ist allerdings für die tägliche Anwendung bei vielen Tensiden viel zu stark. Scharfe Tenside lösen das Fett von der Haut und trocknen sie dadurch viel zu sehr aus, was zu Juckreiz und Schuppen führen kann. Außerdem gelten sie an sich als allergieauslösend.

Da ich mit konventionellen Shampoos das Problem mit juckender Kopfhaut hatte und das seit dem Umstieg auf Naturkosmetik-Shampoos schon viel besser geworden ist, möchte ich auch bei Dusch- und Badeprodukten auf scharfe Tenside wie Sodium Laureth Sulfat verzichten. Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass es in fast allen konventionellen Duschgels und Badeschaum-Produkten gleich an zweiter Stelle nach Wasser enthalten ist. Darin möchte ich nicht gerade einweichen! Aber zum Glück gibt es Alternativen – mittlerweile auch für Schaumburgenbauer (werden demnächst nach und nach verlinkt):

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge