Artikel
0 Kommentare

Kartoffel-Lauch-Gratin (fast vegan)

Sonntag, 14:00 Uhr in Deutschland: mein Magen knurrt, der Kühlschrank ist leer, die Geschäfte haben geschlossen. Eine schnelle Inventur ergibt: Kartoffeln, Lauch, Hafermilch und ein paar Scheiben Gouda sind noch da – und schon brutzelt ein leckeres Kartoffel-Lauch-Gratin im Ofen, das man ohne weiteres auch vegan hinbekommen kann.

Zutaten für eine gefräßige Person:

6 kleine oder 3 mittelgroße Kartoffeln
1 Stange Lauch
1 große Knoblauchzehe

1 kleines Stückchen Alsan (oder Margarine)
1 EL Mehl
300 ml Haferdrink (oder ein anderer Milchersatz)

Käse zum Überbacken (oder Hefeschmelz*)

Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Gemüsebrühe, Majoran und Thymian

 

1. Die Kartoffeln schälen und in etwa 3 mm dicke Scheibchen schneiden. Den Lauch ebenfalls in dünne Ringe schnippeln. Knoblauch klein hacken. Alles zusammen in einer gefetteten Auflaufform verteilen, salzen und pfeffern. Nach Belieben getrockneten Majoran und Thymian darüber geben.

2. In einem kleinen Topf das Stückchen Alsan schmelzen. Das Mehl schnell einrühren, dann den Haferdrink dazu geben und mit einem Schneebesen gut durchrühren. Aufkochen lassen, bis es anfängt einzudicken. Die Soße sollte nicht so dick werden wie eine normale Béchamelsauce, ggf. noch mehr Haferdrink oder Wasser dazu geben. Mit ein wenig Gemüsebrühe und Muskatnuss abschmecken.

3. Die (Pseudo-)Bechamélsauce über dem Gemüse in der Auflaufform verteilen. Mit Käse oder veganem Käse-Ersatz bedecken und im Ofen backen.

180° C (Umluft), Backzeit insgesamt ca. 40 Minuten. Die ersten 20 Minuten die Form mit Alufolie  abdecken.

Guten Appetit!

Kartoffel-Lauch-Gratin

* Eine Anleitung, wie man selbst veganen Hefeschmelz als Käse-Ersatz machen kann, gibt’s bei Rezeptefuchs.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge