Artikel
4 Kommentare

Wolkenseifen Deo Creme, Pflegeherzen und Körperpuder

Zugegeben, die sich charmant räkelnden Damen im Vintage-Look hatten es mir besonders angetan, wenn ich Wolkenseifen-Döschen auf anderen Blogs erspähte und immer nur gutes darüber las. So kam ich nicht umhin, selbst endlich eine Bestellung aufzugeben, zumal ich schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach dem perfekten aluminiumfreien und bestenfalls naturkosmetischen Deo bin. Und da ich ein Opfer des „Ab soundsoviel Euro versandkostenfrei bestellen“-Hinweises bin, ist meine Bestellung entsprechend groß ausgefallen.

Ein bisschen mulmig war mir ja schon, blindlings so viele Produkte zu kaufen, ohne jegliche Erfahrung damit. Deo Cremes haben mich eigentlich immer aus Hygiene-Bedenken abgeschreckt (ich bin mehr der Deosprayer),  mit Körperpuder weiß ich gar nichts anzufangen und feste Bodylotion stellte ich mir unpraktisch vor. Aber hey, sie ist in Herzform! Nach den ersten Wochen der Benutzung kann ich jetzt aber schon sagen, dass ich von meinen neuen Schätzen absolut überzeugt und begeistert bin!

wolkenseifen_deocreme_01

Die Deo Cremes habe ich mir nach eingehender Recherche der diversen Duftbeschreibungen und reiflicher Überlegung gleich in drei Duftrichtungen zugelegt. Perfect Day duftet tatsächlich genauso wie Nivea Creme, also nach Sauberkeit und Kindheitserinnerungen. Ich habe es direkt zu meinem Standard-Deo erkoren und benutze es fast jeden Tag. Weekender ist ein etwas süßlicher Duft, den ich nur zur Abwechslung nehme und Traumstunden ist mit seinem Duft nach frischer, im Wind getrockneter Wäsche für mich gleichrangig wie Perfect Day. Was die Deo-Wirkung angeht, habe ich mit den Wolkenseifen Deo Cremes wohl tatsächlich endlich das Nonplusultra-Deo für mich gefunden. Sie helfen zuverlässig den ganzen Tag gegen müffelige Gerüche und das auch an den wärmeren Tagen, die wir zuletzt hatten. Auch die Inhaltsstoffe sind vorbildlich: die Deo Cremes sind frei von Aluminiumsalzen, Konservierungsstoffen und zudem vegan und tierversuchsfrei. Der desodorierende Wirkstoff ist Natron, außerdem ist Zink enthalten. Für die Pflege sind Sheabutter, Kokosöl, Traubenkernöl, D-Panthenol und Vitamin E enthalten. Ich bin wirklich schwer begeistert! Die Deo Cremes sind in zwei Größen erhältlich: 50 g für 7 Euro, sowie 25 g für 5 Euro. Natürlich hat mein irrationales Spar-Syndrom mich gezwungen, gleich zu den großen Packungen zu greifen. Für die nächsten zwei Jahre bin ich mit Deos gut ausgestattet, denn man braucht pro Anwendung wirklich nur eine Fingerspitze.

wolkenseifen_deocreme_03

Da ich wegen dem enthaltenen Natron etwas Angst um gereizte Achselhaut hatte, bin ich dem Rat einer Rezensentin gefolgt und habe mir zusätzlich noch zwei Pflegeherzen bestellt. Eines ohne Duftstoffe verwende ich für die Achseln: direkt nach dem Duschen schnell damit über die saubere Achselhaut gefahren und schon sind sie bereit für die Deo Creme. Das andere Pflegeherz habe ich für die Körperpflege in der Duftrichtung Coquette gekauft. Der Duft ist süßlich, warm und sinnlich – ein wenig zu betörend für meinen Geschmack, weshalb Coquette nicht zu meinen Nachkauf-Favoriten zählt. Aber ich genieße das Eincreme-Ritual damit trotzdem sehr gerne. Die Pflegeherzen schmelzen bei Körperkontakt ganz leicht und geben dann genau die richtige Menge ab für einen leicht schmelzenden Film auf der Haut, der schnell einzieht. Ein Pflegeherz mit 85 g kostet 5,90 Euro. Zusätzlich habe ich zur Aufbewahrung noch eine Metalldose für 3,80 Euro erworben.

wolkenseifen_pflegeherz_01

wolkenseifen_pflegeherz_02

Ein reines Luxusprodukt, das ich mir selbst einfach mal gegönnt habe, ist der Körperpuder in der Duftrichtung Blue No.1, also wieder der beliebte Nivea-Duft. Ich habe ihn noch nicht benutzt, sondern plane ihn im Sommer gegen Achselnässe auszuprobieren und als pflegende Erfrischung an warmen Tagen einzusetzen. Ich bin gespannt, wie die Wirkung ist. Der Puder fühlt sich jedenfalls sehr weich und gar nicht austrocknend an. Der Hauptbestandteil ist Reispuder, der pflegende Eigenschaften haben soll. Außerdem sind Talk und Silica enthalten. Talk soll ja beim Einatmen gesundheitsschädlich sein, das gilt aber generell für alle Puder. Daher sollte man sich gerade mit Körper- und Gesichtspuder nicht gerade in Wolken hüllen. Aber vorsichtig angewendet finde ich Puder total in Ordnung und freue mich schon auf den Sommer. Mit dem Puder wird auch eine große Puderquaste mitgeliefert. Eine Dose mit 120 g kostet 15,90 Euro. Das Strumpfband ist übrigens ein koketter kleiner Einfall, mit dem sich die Anwenderin gleich noch femininer und luxuriöser fühlt!

wolkenseifen_koerperpuder_01

wolkenseifen_koerperpuder_02

Die Produkte überzeugen mich mit ihrer Qualität, die Duftrichtungen sind betörend und die Tiegel und Dosen sind eine Zierde meines Badezimmers. Ich muss mich schwer beherrschen, nicht bald schon wieder eine Bestellung aufzugeben, damit ich die anderen Duftrichtungen noch kennenlerne. Welche Duftlinie von Wolkenseifen ist euer Favorit? Und welche Produkte aus dem Shop könnt ihr noch empfehlen?

Der Wolkenseifen Shop ist übrigens wegen einem Umzug in neue Räumlichkeiten ab dem 27. März geschlossen und öffnet erst am 14. April 2014 wieder. Wer also noch etwas bestellen möchte, sollte sich sputen. Gerade die Pflegeherzen werden in der warmen Jahreszeit nicht mehr versendet, also deckt euch noch schnell ein!

4 Kommentare

  1. … Stichwort Umzug: Es wird wohl auch eine kleine Verkaufsstelle geben im neuen Standort in Neckargemünd. Das ist für mich nicht allzu weit entfernt – und ich freu mich schon wie ein kleines Kind drauf! Schlimm sowas! 🙂
    Dabei will ich gar nicht so sehr viel kaufen (so so … 😉 ), sondern vor allem mich durchschnuppern und die Produkte einfach mal im Ganzen sehen und in die Handnehmen (ich bin Fan von Onlineshopping gerade bei kleinen Shops wie Wolkenseifen – aber die Haptik mag ich doch immer auch sehr gern. Ich bin auch extra zum Heidelberger Schlossweihnachtsmarkt gefahren wegen Anne!)
    Gut, dass sich meine erste Deocreme (duftlos übrigens, bin ich sehr happy mit!) dem Ende zuneigt … *hüstel*

    Antworten

  2. Das ist ja toll, ich würde auch gern mal die Verkaufsstelle besuchen! Gerade bei Düften ist das Rumschnuppern können unschlagbar gegenüber dem online shoppen. Obwohl ich auch schon teurere Parfums online nur aufgrund von Duftbeschreibungen gekauft habe. Allerdings waren da auch mal Fehlgriffe dabei.

    Antworten

  3. Die Dosen sehen ja klasse aus. Allein dafür würde ich mir sie fast schon kaufen. Wenn jetzt auch noch die Qualität stimmmt, ist es natürlich umso besser. Meine Bestellung ist raus und ich bin gespannt! 🙂

    Antworten

    • Das Design der Dosen finde ich auch großartig! Ich hoffe, die Deocreme selbst gefällt dir auch so gut. Ich favorisiere inzwischen doch eher die von Schmidt’s oder We Love The Planet, weil die nicht weißeln.

      Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge