Artikel
0 Kommentare

Rossmann Schön für mich Box April

Rossmann hat am 06. Mai die „Schön für mich“-Box für den Juni angekündigt, da ist mir siedend heiß eingefallen, dass ich ja über den Inhalt der April-Box noch gar nichts genaueres berichtet habe. Das wird hiermit nachgeholt!

„Besser spät als nie!“ dachte sich wohl jemand bei Rossmann und sprang mit der sogenannten „Schön für mich“-Box noch schnell auf den Trend der Glossyboxen, Pink Boxen, dm Lieblinge Box und wie sie alle heißen, auf. Die erste Rossmann Beautybox erschien im April 2014 und wurde – wie es sich für eine ordentliche Beautybox gehört – mit viel Tamtam angekündigt. Man kann sie nicht im Laden kaufen oder online bestellen, sondern muss sich dafür über Facebook bewerben, denn die Anzahl der „Schön für mich“-Boxen ist auf 5000 Stück limitiert. Zudem ist das Zeitfenster für die Bewerbung auf drei Tage beschränkt – also noch bis heute! Wenn man gewinnt, bekommt man einen Coupon zugeschickt und kann sich die Box in einer Rossmann-Filiale für 5 € abholen. Der Warenwert des Inhalts soll bei mindestens 20 € liegen (so war es zumindest bei der April-Box).

Und was enthielt nun die April-Box? Ganze neun Fullsize-Produkte, die eine interessante Mischung aus vorwiegend pflegender Kosmetik für Haut, Nägel, Zähne und Haare darstellt. Zudem waren noch ein paar Rabatt-Coupons für einige der enthaltenen Produkte als Anreiz zum Nachkaufen enthalten. Die Produktmarken fand ich zwar nicht besonders reizvoll – immerhin waren fünf der Produkte günstige Rossmann-Eigenmarken – dennoch habe ich den Großteil für mich als nützlich empfunden und sie behalten. Zwei Produkte habe ich direkt aussortiert und werde sie verschenken. Die Produkte im einzelnen:

schoen_fuer_mich_box_1_02

Fangen wir mit den beiden aussortierten Produkten an: Das Tony & Guy Glamour Moisturising Shine Spray* (Wert ca. 13 €) soll dem Haar schimmernden Glanz und Geschmeidigkeit verleihen. Auch die Fußwohl Beinschimmerlotion* (Wert ca. 2 €) hat es auf schimmernden Glanz abgesehen, allerdings (wie der Name schon sagt) auf den Beinen. Beide Produkte enthalten Silikone, die ich bei dekorativer Kosmetik für mich nicht ausschließe, in pflegender Kosmetik hingegen eher kritisch sehe. Daher weg damit!

Ein Kandidat fehlt leider auf dem Gruppenfoto: bei der Colgate Max White ONE Luminous Zahncreme* (Wert: 2,69 €) bin ich ehrlich gesagt noch zwiegespalten, denn die gehört leider zu den derzeit arg umstrittenen Produkten, die Mikroplastik enthalten. Wer noch nicht davon gehört hat: kleine Mikroplastik-Kügelchen in so mancher Zahncreme dienen als Schleifmittel und können leider von den Klärwerken nicht vollständig gefiltert werden, reichern sich in der Umwelt an, werden von Tieren gefressen und landen über Umwegen somit auch wieder auf unserem Teller, im Leitungswasser und in unserem Organismus. Diese Zahnpasta würde ich mir nie und nimmer kaufen. Da ich sie aber nun schon mal besitze, weiß ich noch nicht, ob es Sinn macht sie zu benutzen oder besser zu entsorgen, bevor sie im Abwasser landen kann. Wohl eher letzteres.

schoen_fuer_mich_box_1_03

Hingegen als nützlich befunden habe ich immerhin diese kleinen Schätzchen: die Isana Nagellack Entfernerpads* (Wert: 0,99 €) sind in der kleinen Dose schön praktisch zum Verreisen und werden für solche Gelegenheiten aufbewahrt. Die Marke war mir bisher unbekannt, daher finde ich den Dikla Express Nagelhärter* (Wert: 11,45 €) umso interessanter. Meine Nägel sind zwar nicht außergewöhnlich brüchig, aber als Unterlack habe ich ihn jetzt schon ein paar mal verwendet und kann nicht klagen. Die Rival de Loop Young Nagelhautcreme* (Wert: 1,49 €) riecht angenehm frisch, lässt sich gut dosieren und in die Nagelhaut einmassieren. Reinigungstücher benutze ich nur auf Reisen, daher habe ich die Packung Rival de Loop Hydro 3in1 Milde Reinigungstücher* (Wert: 1,29 €) direkt mal für den nächsten Urlaub zurück gelegt. Mir gefällt, dass sie keinen Alkohol enthalten und vegan sind. Wimperntusche kann ich nie genug haben, daher wanderte die Rival de Loop Young Ultra Twist Mascara* (Wert: 2,29 €) schon mal in meinen Kosmetikbeutel und wartet geduldig darauf, dass ich wenigstens mal eine der drei gerade im Einsatz befindlichen Mascaras leer mache. Sie soll übrigens ebenfalls vegan sein. Besonders neugierig hat mich aber der Bee Natural Pomegranate 100% Natural Lip Balm* (Wert: 1,95 €) gemacht. Die Verpackung sieht verlockend und schon ein wenig nach Naturkosmetik aus, was mich ja besonders anspricht. Ich stehe momentan total auf Bienen und finde das Logo von Bee Natural sehr hübsch. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es sich wirklich um Naturkosmetik handelt, aber die Inhaltsstoffe sind nicht schlecht. Mich stört allerdings, dass das Produkt in den USA hergestellt wird. Mit dem Transport hierher häuft diese kleine unschuldige Lippenpflege doch eine unnötig hohe CO2-Bilanz auf – ist ja nicht so, dass es nicht auch super Lippenpflegeprodukte Made in Germany oder Europe gibt. Daher bin ich skeptisch, ob ich mir den Lip Balm nochmal kaufen würde, obwohl ich die Pflegeleistung in Ordnung finde. Der Duft ist übrigens gewöhnungsbedürftig: etwas wachsig, etwas fruchtig, aber nicht wirklich lecker.

Alles in allem finde ich noch die Verpackung der „Schön für mich“-Box sehr hübsch und hochwertig und auch den Namen finde ich mit einem kleinen Augenzwinkern kreativ und passend. Den Inhalt fand ich hingegen insgesamt eher mau, auch wenn der Gesamtwert doch beachtlich ist, den man für nur 5 € erhält. Es ist wohl für jeden irgendetwas dabei, aber ich hätte mir gern noch etwas mehr dekorative Kosmetik gewünscht. Und natürlich wünsche ich mir insbesondere mehr Naturkosmetik. Dafür dürften es dann auch ruhig weniger Produkte sein. Ich behalte die nächsten Boxen mal noch im Auge und bin gespannt, wie sich die „Schön für mich“-Box in Zukunft entwickelt.

*Diese Produkte wurden mir zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge