Artikel
8 Kommentare

Haarpflege und Volumenprodukte

Während ich noch auf der Suche nach dem heiligen Gral in Sachen Haarpflege und ultimativem Haarvolumen bin, habe ich gemerkt, dass ich mit meinen momentan genutzten Produkten doch immerhin schon so zufrieden bin, dass ich sie mir teilweise schon nachgekauft habe oder sie nachkaufen würde. Das qualifiziert sie definitiv für einen Blogartikel!

Zur Vorgeschichte: ich habe dünnes und relativ wenig Haar, weshalb ich für jedes künstlich erzeugte Volumen dankbar bin. Da bei so spärlichem Haar ein fettiger Ansatz viel deutlicher sichtbar ist, wasche ich mir die Haare jeden zweiten Tag, auch wenn die Spitzen zu leichter Trockenheit neigen. Dazu kommt, dass ich unter der Woche die Haare föhne, da ich dann einfach keine Zeit habe, sie an der Luft trocknen zu lassen. Das lässt sie leider schnell frizzy aussehen. Bei Haarpflegeprodukten ist mir also wichtig, dass sie sich für eine häufige Anwendung eignen, ohne zu sehr auszutrocknen und keine beschwerenden und allzu schädlichen Inhaltsstoffe enthalten. So verzichte ich schon lange auf Silikone sowie Sodium Laureth Sulfat und nutze bevorzugt Naturkosmetik.

haarpflege_01

Ich habe schon viele Alverde Shampoos durchprobiert und war von allen nicht besonders überzeugt, daher überrascht es mich, dass ausgerechnet das Alverde Family-Shampoo Apfel Papaya für jedes Haar, das keine Superspezial-Wirkstoffe für bestimmte Haarprobleme enthält, sich als bisher bestes Shampoo für mich erwiesen hat. Ich habe es bereits zwei mal nachgekauft und bin froh, dass es mit 2,45 € für 300 ml sogar die günstigste Produktlinie unter den Alverde-Shampoos ist. Die Inhaltsstoffe lassen nichts großartiges erwarten:

Wässrig-alkoholischer Apfelauszug (Bio-Alkohol)*, Kokostenside, Zuckertensid, pflanzliches Glycerin, Feuchtigkeitswirkstoff (Weizenbasis), Atlantisches Meersalz, Betain, Kiwiextrakt*, Papayaextrakt*, Arginin, Natriumphytat, Mischung ätherischer Öle**

* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen

Trotzdem reinigt es meine Haare gut, ohne meine Kopfhaut zu reizen oder die Haare auszutrocknen. Es duftet angenehm fruchtig nach Apfel und nur leicht nach Papaya, der Duft bleibt aber nicht in den Haaren hängen, was ich auch ganz gut so finde. Die Haare sind nach dem Trocknen auf normale Weise fluffig und glänzen. Besondere Wirkung wie Volumen oder langsameres Nachfetten zeigt es jedoch nicht, was aber ja auch nicht versprochen wird.

weleda_hafer_shampoo_01

Das gleiche kann ich eigentlich auch von dem Weleda Hafer Aufbau-Shampoo für trockenes und strapaziertes Haar berichten. Da ich gern etwas Abwechslung habe, benutze ich es im Wechsel mit dem Alverde Shampoo. Mit 8,95 € für nur 190 ml zählt es zu den hochpreisigen Shampoos, weshalb ich es mir überhaupt nur gegönnt habe, als es die Rabatt-Aktion für Weleda-Produkte bei Rossmann gab. Es soll die Haaroberfläche glätten und Haarbruch mindern. Die Inhaltsstoffe erscheinen mir gut:

Wasser, waschaktive Aminosäure, Zuckertensid, Hafer-Aminosäuren, Alkohol, Glyzerin, Xanthan, Mischung natürlicher ätherischer Öle*, Fettsäureglyzerid, Natriumpyroglutamat, Auszug aus grünem Hafer, Jojobaöl, Auszug aus Salbeiblättern, Milchsäure, Pyroglutaminsäureester, Arginin, Weizenproteinhydrolysat, Natriumphytat

*aus natürlichen ätherischen Ölen

Es duftet recht herb, seltsamerweise nach Marzipan, was ich nicht gerade als besonders angenehm empfinde, aber auch hier bleibt der Duft nicht in den Haaren hängen. Ich habe schon gute wie schlechte Rezensionen zu diesem Shampoo gelesen, kann aber aus eigener Erfahrung nicht mehr berichten, als dass es meine Haare gut reinigt und auf die gleiche normale (also nicht übermäßige) Weise fluffig und glänzend macht, wie das Shampoo von Alverde. Ich muss jedoch zugeben, dass ich es erst sein wenigen Wochen benutze und noch nicht weiß, wie es sich über einen längeren Zeitraum verhält. Aufgrund des hohen Preises bin ich jedoch skeptisch, ob ich es mir nochmal kaufen werde. Auch wenn die Inhaltsstoffe hochwertiger sind – wenn ich keine wesentlich bessere Wirkung feststelle, lohnt sich der Mehrpreis für mich nicht.

alverde_haarspuelung_birke_salbei

Nach jeder Haarwäsche benutze ich eine Spülung, um die Haare noch etwas weicher und leichter kämmbar zu machen (womit ich allerdings grundsätzlich eher keine Probleme habe). Bei verschiedenen Haarspülungen ist mir allerdings noch nie ein großer Unterschied in der Wirkung aufgefallen, weshalb ich hier keine besonderen Ansprüche habe. Ich verwende zur Zeit die Alverde Sensitiv-Spülung Birke Salbei für irritierte und empfindliche Kopfhaut (etwas über 2 € für 200 ml). Sie duftet unaufdringlich frisch, fühlt sich schon beim Einmassieren in die Haare cremig an und lässt sich leicht ausspülen. Die Haare werden damit tatsächlich etwas geschmeidiger. Ob es wirklich auch besänftigend für die Kopfhaut ist, kann ich nicht sagen, da ich die Spülung nur in die Längen gebe. Die Inhaltsstoffe:

Wässrig-alkoholischer Birkenblätterauszug (Bio-Alkohol)*, Sojaöl*, pflanzliches Glycerin, Fettalkohole, Natrium Stearoyl Lactylat, Beerenwachs, Zuckertensid, Polyglyceryl-2 Caprat, Salbeiwasser*, Xanthan, Betain, Jojobaöl*, Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, pflanzlicher Keratin-Komplex, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung ätherischer Öle**

* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen

alverde_haaroel_02

Nachdem ich mein Haar kurze Zeit in einem Handtuch angetrocknet habe, kommt jedes mal noch ein Pflegeöl zur Anwendung. Ich brauche für meine kurzen Haare nur einen kleinen Tropfen vom Alverde Haaröl Mandel Argan, den ich zuerst auf meinen Handflächen verreibe und dann damit durch die Längen meiner Haare fahre. Man muss wirklich aufpassen, dass man nicht zu viel nimmt, sonst sehen die Haare nur noch fettig aus. Mit dieser kleinen Menge fahre ich jedoch gut und habe den Eindruck, dass die Spitzen nicht so schnell austrocknen und splissen und dem Frizz ein wenig Einhalt geboten wird. Außerdem soll Öl eine gute naturkosmetische Alternative zu Hitzeschutzsprays bieten (die oft Silikon enthalten), was mein Gewissen beruhigt, wenn ich die Haare anschließend trocken föhne. Dass es in erster Linie aus günstigem Sojaöl besteht, stört mich nicht weiter:

Sojaöl*, Triglyceride (pflanzliche Ölmischung), Arganöl*, Walnussöl* Mandelöl*, Klettenwurzelextrakt*, Vitamin E, Vitamin C, Sonnenblumenöl, Mischung ätherischer Öle**

* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen

Mit der Wirkung bin ich zufrieden und zudem ist es supergünstig. Der kleine Pumpspender mit 50 ml kostet nur 2,95 € und hält aufgrund der guten Ergiebigkeit ewig. Neulich habe ich von einer weiteren Anwendungsmöglichkeit erfahren, die ich noch ausprobieren möchte, aber ich gebe es gern schon mal weiter: wenn man vor der Haarwäsche etwas Öl in den Spitzen verteilt, schützt man sie womöglich noch etwas stärker vor dem Austrocknen durch aggressive Inhaltsstoffe.

Wenn ich nun mein Haar ohne weiteres Zutun trockne, liegt es leider immer am Ansatz platt am Kopf und plustert sich in den Längen frizzig in alle möglichen Richtungen auf, was ziemlich bescheuert aussieht. Deshalb verwende ich diverse Tricks für mehr Volumen am Ansatz und ein bisschen hübschere Wellen in den Längen: zum einen gehören Lockenwickler für mich zu den Must-haves, zum anderen kommt häufig noch eines von zwei Volumenprodukten zur Anwendung, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.

alverde_haarschaum

Der Alverde Schaumfestiger Lotusblütenextrakt Violetter Reis gibt wie versprochen starken Halt und Volumen. Mir gefällt außerdem, dass er mit einem mechanischen Pumpspender ohne Treibgase auskommt. Man muss nur kurz schütteln und dann reicht eine kleine Menge des Schaums für ein gutes Ergebnis aus. Es lässt sich leicht im Haar verteilen, klebt nicht all zusehr und erzeugt auch keine Schuppen. Die Inhaltsstoffe:

Gereinigtes Wasser, Apfelwasser*, Bio-Alkohol*, pflanzliches Glycerin, Zuckertensid, Chitosan, Lävulin-Säure, Milchsäure, Natrium- Lävulinat, Lotusblütenextrakt*, Reis-Extrakt*, Mischung ätherischer Öle**

*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
**aus natürlichen ätherischen Ölen

Ich habe allerdings den Eindruck, dass es bei regelmäßiger Anwendung, und wenn man zu viel Produkt nimmt, doch etwas austrocknend wirkt. Daher nehme ich wirklich nur wenig und verteile es nicht bis ganz in die Spitzen. Es duftet süßlich fruchtig, der Duft verfliegt aber schnell. Halt und Volumen sind auch noch am zweiten Tag sichtbar, wenn auch nicht mehr so stark. Da ich am dritten Tag wieder wasche, kann ich nicht sagen, wie lang es sich darüber hinaus verhält. Ein Pumpspender mit 150 ml Inhalt kostet 2,95 €.

guhl_02

Ebenfalls auf Reisextrakt als Wirkstoff setzt das Guhl Langzeit Volumen Föhn-Aktiv Styling Spray Blauer Lotus & Reisproteine. Es soll die Haare griffiger machen, vom Ansatz an Volumen schenken und zudem einen anti-statischen Effekt haben. Man gibt ein paar Sprüher auf das feuchte Haar auf und muss dann allerdings Föhnen, um mit der Hitze die Wirkstoffe zu aktivieren. Bei mir funktioniert es sehr gut. Ich kann die versprochene Griffigkeit und das Volumen feststellen, wenn auch nicht so stark wie mit dem Schaumfestiger. Ich verwende es gern, wenn ich ein etwas natürlicheres Ergebnis haben möchte und sowieso föhnen muss. Für ein konventionelles Produkt (also keine Naturkosmetik) sind die Inhaltsstoffe gar nicht so schlecht (allerdings auch nicht ganz unbedenklich), z.B. sind keine Silikone enthalten:

Alcohol Denat., Aqua, PVP, VP/VA Copolymer, Nymphaea Coerulea Flower Extract, Hydrolyzed Rice Protein, VP/DMAPA Acrylates  Copolymer, Propylene Glycol, Parfum

Es kostet etwa um die 5-6 €, ist aber sehr ergiebig. Wenn man nämlich zu viel sprüht, verkleben die Haare beim Föhnen. Bei meinem kurzen Haar reichen etwa 5 Sprüher. Auch hier kommt der Pumpspender ohne Treibgas aus.

le_frisur_2

Da ich ab dem dritten Tag nach der Haarwäsche (soweit lasse ich es allerdings nie kommen) einen schon recht fettigen Ansatz und leicht juckende, gereizte Kopfhaut bekomme, frage ich mich, ob ein sulfatfreies Shampoo nicht besser für mich wäre, traue mich an die wenigen entsprechenden Produkte (im Naturkosmetik-Segment) aber noch nicht so recht ran. Gerade festen oder pulverförmigen Shampoos stehe ich noch sehr skeptisch gegenüber. Daher freue ich mich über eure Erfahrungen und Empfehlungen!

8 Kommentare

  1. Lustig, ich habe quasi die gleichen Waschprodukte hier und komme zu einem ähnlichen Ergebnis (mehr Produkte habe ich nicht für die Haare)! Also ein alverde Shampoo (neu Henna-Olive) und ein Weleda (Weizen). Letzteres hat mich noch nicht umgehauen, der Duft ist eher naja und bleibt bei mir auch ein wenig im Haar.
    Ich war für ein paar Tage unterwegs und habe wieder ein KK-Shampoo genommen, wegen Reisegröße – jetzt wieder zu Hause sind die Haare irgendwie kletschig. Kann es so schnell zu Buildup kommen?! Wenn ich nicht föhne, siehts „angepappt“ aus, zumindest am Ansatz. Und deswegen muss ich sogar jeden Tag waschen, wenns einigermaßen aussehen soll …
    Ah, da du fragst – Pulvershampoo habe ich noch nicht ausprobiert, nur Haarseife, mit der ich nicht zurecht kam, in der Handhabung vor allem.

    Antworten

    • Das neue Henna Olive Shampoo will ich auch noch ausprobieren und das Weleda Weizen habe ich bei der Rabatt-Aktion auch gleich mit gekauft, aber noch nicht ausprobiert. Ist ja wirklich lustig! 🙂
      Ob es so schnell zu einem Buildup kommen kann, weiß ich nicht, aber ich gehe lieber immer auf Nummer sicher und nehme was auch immer von Alverde an Reisegrößen angeboten wird. Zuletzt hatte ich ein Alverde Baby-Shampoo mit, das war für die paar Tage nicht schlecht.
      Haarseifen – da sind ja manche ganz schön begeistert, aber eben die Handhabung stelle ich mir auch umständlich vor. Andererseits stört mich bei den gelförmigen Reinigungsmitteln immer der ganze Verpackungsmüll … vielleicht versuch ich’s doch mal. Welche Haarseife hattest du den ausprobiert?

      Antworten

      • Ja, der Verpackungsmüll … :-/ Bei Körper und Gesicht mag ich Seifenstücke gern, eben auch aus diesem Grund. Nur bei den Haaren hat es nicht hingehauen – sauber wurde es durchaus, aber es hat sich strähnig angefühlt. Möglich, dass ich noch länger hätte probieren müssen, aber da mir die Handhabung zu mühsam war (bis sich Schaum gebildet hat und alles eingeschäumt war, dazu noch Rinse), hat sich das Thema (vorerst?) erledigt. Probiert habe ich verschiedene Proben von … einem Online-Shop, Genuß im Bad? Die bieten 4 Probenstückchen an. Da hatte ich unterschiedliche Verfettungen getestet. Wenn du magst, such ichs nochmal raus!

        Antworten

    • Danke, Jules! Phyto kenne ich nicht, ist das Naturkosmetik? Jedenfalls ist es immer gut, wenn man was passendes für sich gefunden hat und dabei bleiben kann. 🙂

      Antworten

  2. Hallo, zu deiner letzten Empfehlung Guhl Langzeit Volumen Föhn-Aktiv Styling Spray Blauer Lotus & Reisproteine habe ich gerade gesehen, dass dort Propylene Glycol enthalten ist. Das ist ein Erdölderivat (Benzin, Diesel, Heizöl), daher soll es eine hautreizende Wirkung haben und kann die Kopfhaut durchlässig machen, so dass dieses Spray deutlich schneller in den Körper gelangt.

    Antworten

  3. Also ich kann eine Haarseife sehr empfehlen. Bin da durch Zufall auf den Onlineshop http://www.mannaseife.de gestoßen, da gibt es einige Seifen, die für die Haare geeignet sind, am zufriedensten bin ich mit der Seife für gesunde Strähnen. Bei mir schäumt die auch total gut wenn ich damit auf den durchgefeuchteten Haaren quasi von Ohr zu Ohr einmal entlang reibe. Das Ergebnis ist ein traumhaftes fluffiges Haar & eine Kopfhaut die sich anfühlt als könnte sie endlich durchatmen. Ich versuche dazwischen immer wieder andere Seifen aber komme nun endgültig auf diese zurück, da mich das Ergebnis am meisten überzeugt. Mit einem Preis von 6-8€ ist sie zwar teurer als manche Alverde Produkte, allerdings kommt man damit auch lange aus & man kann sie leicht mitnehmen. Es wird zwar empfohlen danach eine saure Rinse zu machen (Essig mit Wasser), was ich auch ab & zu mal mache, habe aber eine Glanz Spülung von Sante mit der ich sehr zufrieden bin, auf die ich durch die tolle Seife aber auch verzichten kann.
    Vielleicht ist das ja auch was für dich!
    Dein Feedback zum Schaumfestiger hat mir weitergeholfen bei der Suche nach einem Produkt das vielleicht meine Locken definiert 🙈

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge