Artikel
2 Kommentare

Weleda Wildrose Glättende Feuchtigkeitspflege

Spontan ausprobiert und direkt zum Sommerfavoriten erklärt: die Weleda Wildrose Glättende Feuchtigkeitspflege für normale und Mischhaut. Ich wollte sie eigentlich abwechselnd mit anderen Tagescremes benutzen, jetzt, da die Tube annähernd leer ist, merke ich jedoch, dass ich jeden Morgen immer nur danach gegriffen habe.

Die Wildrose ist nicht mit den Kultur-Rosen zu verwechseln, die Gärten und Blumenvasen zieren und riecht auch nicht so zart und blumig. In der Wildrose-Linie von Weleda ist sie in Form von Hagebuttenkernöl (Rosa Mosqueta Öl) enthalten, das als wertvolles Pflegeöl mit vorwiegend ungesättigten Fettsäuren den Aufbauprozess der Haut unterstützen soll. Mit Rosenwachs der Damaszener Rose wird der Creme wieder eine etwas blumigere Duftnote verliehen. Trotzdem ist der Duft auffallend krautig und  medizinisch, was sicherlich auch an dem hohen Alkoholgehalt liegt, denn Wasser und Alkohol stehen in den Inhaltsstoffen ganz oben. Der Duft ist sicher nicht jedermanns Sache, nach dem Auftrag verfliegt er aber schnell. In höherer Konzentration als das Hagebuttenkernöl sind als Basis Jojobaöl, Pfirsichkernöl und Glyzerin enthalten. Pflanzliche Extrakte der Purpur-Fetthenne, Ackerschachtelhalm (adstringierend) und Myrrhe (desinfizierend) sollen gegen erste Anzeichen der Hautalterung wirken.

Wasser, Alkohol, Jojobaöl, Pfirsichkernöl, Glyzerin, Hagebuttenkernöl (Rosa Mosqueta-Öl), Fettsäureglyzerid, Carnaubawachs, Tonerde, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Auszug aus Purpur-Fetthenne, Rosenwachs, Auszug aus Ackerschachtelhalm, Auszug aus Myrrhe, Xanthan, Carrageenan, Bienenwachsseife

Weleda Wildrose Glättende Feuchtigkeitspflege

An den Inhaltsstoffen bemerkt man schon die eher leichte Formulierung, die gerade angesichts des hohen Alkohol-Anteils nicht für trockene Haut geeignet ist. Für Mischhaut ist sie jedoch angenehm, denn sie zieht schnell, fühlt sich auf der Haut leicht an und hinterlässt keinen Glanz. Die leichte Textur und der krautige Duft wirken erfrischend und belebend. Im Sommer trage ich meistens noch eine Sonnenschutz-Creme über meine Tagespflege auf und bevorzuge deshalb eine sehr leichte Pflege als Basis. Die Weleda Wildrose Feuchtigkeitspflege eignet sich dafür sehr gut. Ob sie Fältchen mindert vermag ich allerdings nicht zu sagen.

Weleda Wildrose Feuchtigkeitspflege

Eine Tube mit 30 ml kostet etwa 15,95 €.

2 Kommentare

  1. Ich meide Weleda Produkte ja gerade wegen des hohen Alkohgehalts. Habe bei Paula Begoun gelesen, dass eine Konzentration von 3% bereits Zellen nachhaltig schädigen kann. Bei Olionatura werden Studien zitiert, die von einer etwas höheren Konzentration ausgehen, aber alles in allem ist Alkohol für Zellen tödlich. Deswegen habe ich absolut Bedenken Produkte zu benutzen, die Alkohol weit vorne haben.
    Ich weiß, dass viele das gut zu vertragen scheinen, wobei man „Schäden“ oft nicht an der Oberfläche sieht, zumindest nicht gleich.
    Ist echt ein Problem mit NK vor allem aus dem eher günstigeren/mittleren Segment, habe ich das Gefühl.

    Ist aber natürlich trotzdem gut, wenn du sie so gerne benutzt hast, man tut sich ja häufig schwerer, etwas absolut geeignetes zu finden 🙂
    beautyjungle schrieb zuletzt: Name ist Programm: SQpure Squalan* [Review]My Profile

    Antworten

    • Hm, der hohe Alkoholgehalt hat mich schon etwas verunsichert, aber da ich es tatsächlich so gut vertrage, bin ich davon ausgegangen, dass Weleda wahrscheinlich hochwertigeren unvergällten Alkohol verwendet. Diese konkreten Fakten finde ich nun aber doch sehr bedenklich. Ich probiere ja auch noch gerne andere Produkte aus und werde mich nach Cremes mit weniger Alkohol umsehen. Von Martina Gebhardt wollte ich noch gerne mehr probieren, ich glaube da könnte ich fündig werden. Danke für die Infos jedenfalls!

      Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge