Artikel
0 Kommentare

Martina Gebhardt Wohlfühltag

Angesichts des drohenden Montags verwöhne ich mich am Sonntag gerne noch ein wenig, und da kamen mir diesmal die vier Pröbchen von Martina Gebhardt Produkten ganz recht, die sich wunderbar kombinieren lassen. Für mich ist diese Marke mit der Besonderheit des Demeter-Siegels ja noch relativ neu, deshalb war ich sehr gespannt wie sich die Salvia Maske, die Rosen Augenpflege, die Aloe Vera Gesichtslotion und der Calendula Babybalm auf meiner Haut machen!

martina_gebhardt_proebchen_salvia_mask

Die Salvia mask ist flüssiger als ich dachte und hat eine cremig hellbraune Farbe. Der Geruch ist für die Salvia-Linie typisch krautig und erfrischend. Auf dem Sachet wird eine belebende und vitalisierende (ist das nicht das selbe?) Wirkung versprochen, die speziell für großporige und zu Unreinheiten neigende Haut geeignet ist. Ich habe die Maske auf die feuchte Haut aufgetragen und 20 Minuten einwirken lassen. Sie trocknet zwar etwas an, wird aber nicht hart, so wie man das von vielen anderen Masken kennt.  Anschließend ließ sie sich mit warmem Wasser gut abwaschen. Die Haut fühlt sich danach ein wenig glatter an und ist auch gut mit Feuchtigkeit versorgt – keine Hautspannungen oder Irritationen. Ansonsten konnte ich keine besondere Wirkung feststellen, nach einmaliger Anwendung erwarte ich aber auch keine Wunder. Die Inhaltsstoffe finde ich jedoch sehr gut, auch wenn Wasser und Sonnenblumenöl die Hauptbestandteile sind, so dürfte die dritte Stelle für die Salbeitinktur doch ausreichen, um ihre entzündungshemmende Wirkung zu entfalten. Dabei wird sie von den ebenfalls entzündungshemmenden und adstringierenden Wirkstoffen der Hamamelis (Zaubernuss) und Holunderwurzel sinnvoll unterstützt.

Wasser, Sonnenblumenöl°, Salbeitinktur°, Hamamelishydrolat°, Holunderwurzeltinktur°, Seifenrindenauszug*, Kokosfettextrakt, Vulkanerde, Kalmuswurzelauszug, Brennnesselauszug°, Rosenhydolat°, Kokosfettextrakt, Salbeiöl°, Teebaumöl*, Myrtenöl°, Spagyrische Essenz von Salbei°, Gold, Silber, Schwefel, Geraniol**, Eugenol**, Linalool**, Limonene**.

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

Das Rose eye care fluid duftet sehr schön nach Rosen – natürlich, zart, unaufdringlich. Die helle Creme lässt sich sehr gut um die Augen verteilen, zieht schnell ein und hinterlässt ein gepflegtes Gefühl. Die Haut fühlt sich auch nach Stunden noch etwas feucht an, man sieht aber keinen fettigen Glanz. Damit scheint sie mir eine sehr gute, feuchtigkeitsspendende und schützende Augenpflege für den Tag zu sein und ist somit auf meinem Wunschzettel notiert (wird aber erst gekauft, wenn ich meine Vorräte an Augencreme reduziert habe!). Hauptpflegebestandteile sind Mandelöl, Sheabutter und Kakaobutter. Die hochwertigen Öle der Wildrose (Hagebuttenkernöl), Nachtkerze und Avocado sorgen für besonders intensive Feuchtigkeit, haben eine hautglättende und beruhigende Wirkung und sind reich an Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren.

Wasser, Mandelöl°, Sheabutter*, Kakaobutter*, Wildrosenöl*, Nachtkerzenöl*, Avocadoöl*, Kokosfettextrakte, Rosenblütenauszug°, Rosenhydrolat°, Holunderwurzelauszug°, Magnolienrindenauszug*, Grüner Teeauszug°, Vitamin E, Rosenöl*, Sandelholzöl*, spagyrische Rosenessenz°, Gold, Silber, Schwefel, Geraniol**, Citronellol**, Eugenol**.

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

Auf die Aloe Vera face lotion war ich besonders gespannt, denn ich suche für meine zum Glanz neigende Mischhaut eine leichte und doch nährende Tagespflege, möglichst ohne Alkohol. Die Lotion wird als leichte Alternative zu Hautcreme beschrieben, die man auch mit anderen Cremes mischen kann. Daher hatte ich eine sehr leichte, fast schon wässrige Konsistenz erwartet und war überrascht über die doch eher cremige, fettende Lotion. Ich empfinde den Auftrag auch nicht als so erfrischend, wie die Aloe Vera als Bestandteil glauben macht. Nichtsdestotrotz zieht die Lotion aber schnell ein und hinterlässt eine gut gepflegte, glatte Haut ohne Glanz. Der erste Eindruck trügt also, es handelt sich doch eher um eine leichte Pflege, ohne dass es meiner Haut an Feuchtigkeit mangelt oder ein Spannungsgefühl entsteht. Der Duft ist unauffällig, etwas zitrisch, frisch, ein wenig krautig. Die Lotion kommt erfreulicherweise ohne Alkohol aus. Die Öle in den Inhaltsstoffen sorgen für das geschmeidige Hautgefühl, glücklicherweise ohne zu glänzen. Ich frage mich, wieviel Wirkung der Aloe Vera Auszug an sechster Stelle in den Inhaltsstoffen noch ausmacht, kann mir aber vorstellen, dass er in der Gesamtkomposition zwischen den Ölen und den entzündungshemmenden Hydrolaten von Hamamelis, Schafgarbe usw. durchaus unterstützend ist. Ich fühle mich stark verführt, die Aloe Vera face lotion in einer Vollgröße einem Langzeittest zu unterziehen.

Wasser, Olivenöl°, Mandelöl°, Sheabutter*, Kakaobutter*, Aloe Vera Auszug°, Kokosfettextrakt, Hamamelishydrolat°, Lecithin*, Schafgarbenauszug°, Holunderwurzelauszug°, Magnolienrindenauszug*, Grüner Teeauszug°, Sanddornfruchfleischöl°, Kokosfettextrakt, spagyrische Essenz von Aloe Vera°, Gold, Silber, Schwefel, Aroma: echte ätherische Öle: Ylang Ylang Öl*, Vanille Extrakt*, Lemongrasöl°.

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau

Martina Gebhardt Aloe Vera face lotion

Martina Gebhardt Aloe Vera face lotion

Das Calendula baby balm wollte ich eigentlich als Bodylotion verwenden. Die Konsistenz hat mich dann allerdings davon abgehalten: sie ist sehr fettig und enthält kleine Körnchen, die sich aber beim Einmassieren auflösen. Bei der momentanen Hitze schmilzt der Balm auf der Haut, zieht zwar gut ein, hinterlässt aber einen leicht fettigen Glanz. Dazu kommt ein eher unangenehmer Geruch, der nicht kosmetisch wirkt, sondern eher medizinisch krautig. Er ist aber nur wahrnehmbar, wenn man mit der Nase an der Haut schnuppert, von daher ist das kein Grund, von dem Produkt abzuraten. Es liegt eben daran, dass keinerlei ätherische Öle zugesetzt sind und spricht somit eher für das Produkt. Ich habe mich dann dafür entschieden, den Balm als Intensivpflegekur für Knie, Ellenbogen und Füße zu verwenden. Die Haut fühlt sich damit sehr gut gepflegt und weich an. Mir gefällt auch die sehr übersichtliche Anzahl der Inhaltsstoffe:

Sonnenblumenöl°, Calendulaöl°, Bienenwachs°, Kakaobutter*, Vitamin E.

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau

Martina Gebhardt Calendula baby balm

Martina Gebhardt Calendula baby balm

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge