Artikel
0 Kommentare

Rubinrotes Herz, eisblaue See, endloser Himmel

eisblaue_see_endloser_himmel

Meiner Glückssträhne verdanke ich das Hörbuch „Eisblaue See, endloser Himmel“, das ich bei einer Verlosung gewann. Ich wusste allerdings nicht, dass es die Fortsetzung eines Romans ist, weshalb ich mir den dann auch noch schnell zulegte und in Nullkommanichts verschlungen habe: „Rubinrotes Herz, eisblaue See“ von Morgan Callan Rogers.

Das Buch liest sich weg wie nichts, dabei ist die Handlung ganz simpel und schnell erzählt: die Mutter der 11-jährigen Florine verschwindet eines Tages spurlos und hinterlässt ein großes Loch im Leben von Tochter und Ehemann, die ganz unterschiedlich damit umgehen. Die Geschichte spielt in einem Fischerdörfchen in Maine in den 60er Jahren. Es passiert eigentlich gar nicht so viel und doch ist es spannend, mit Florine mit zu fühlen und sie in ihrer Entwicklung vom Kind zum Teenager zur Frau zu begleiten. Der Schauplatz an der rauen Meeresküste und das Flair der 60er Jahre tragen viel dazu bei, dass man sich in dieser Geschichte wohl fühlt, aber auch die Figuren sind mir schnell ans Herz gewachsen, allen voran Florines Großmutter. Der Roman ist zum Glück gar nicht so kitschig trivial, wie der Titel und die Umschlaggestaltung vermuten lassen. In einfacher, gelegentlich auch mal poetischer Sprache, beschreibt Morgan Callan Rogers eine an sich traurige Geschichte mit leisem Humor und setzt die kleinen Momente von Glück und Leid des Lebens ganz undramatisch in Szene.

Ich habe das Buch mit einem Seufzen zu Ende gelesen und freue mich nun auf die Fortsetzung mit dem Hörbuch.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge