Artikel
6 Kommentare

Die Ecco Verde „EccoBox“ Medium

Bei meiner letzten Bestellung im Onlineshop ecco-verde.de kurz vor Weihnachten hat mich der Kaufrausch (mal wieder) übermannt und ich bin dem hinterhältigen Wörtchen „Limited Edition“ in Kombination mit einer saftigen Preisreduzierung zum Opfer gefallen. Anders kann ich mir nicht erklären, wie die „EccoBox“ Medium mit 6 Überraschungsprodukten zum Preis von 26,99 € (statt 47,39 €) in meinem Warenkorb landete.

Vollkommen unnötig, möchte ich betonen, angesichts der Berge von Kosmetik in meinem Besitz. Es ist wahrscheinlich eine Beautyblogger-Krankheit beim Anblick eines solchen Angebotes zu denken: „aber vielleicht ist eine interessante Neuentdeckung dabei, über die ich schreiben könnte?!“

Ich habe die Produkte zwar noch nicht ausprobiert, aber da ich selbst, neugierig wie ich bin, vergeblich nach dem genauen Inhalt besagter EccoBox gegoogelt hatte, ist es vielleicht trotzdem für jemanden interessant, was sich darin befindet. Ich weiß allerdings nicht, ob der Inhalt bei jeder Bestellung variieren kann. Die EccoBox gibt es  in drei Größen: „Small“ enthält ebenfalls 6 Produkte, allerdings zum Preis von 19,99 € (statt 26,69 €), die Größe „Large“ enthält 7 Produkte im Wert für 39,99 € (statt 70,99 €).  Ich weiß leider auch nicht, wie lange die Boxen noch erhältlich sind, da sie ja angeblich limitiert sein sollen. Aber was verbirgt sich nun hinter den Überraschungsprodukten der EccoBox „Medium“?

Bioturm Body Butter Mango (50 ml, Wert 4,99 €): Die Body Butter soll u.a. mit Mangobutter die normale bis leicht trockene Haut samtig weich pflegen und mit dem tropisch-frischen Duft die Sinne betören. Die Inhaltsstoffe finde ich nicht besonders prickelnd (die Mangobutter findet sich erst auf Platz 7), weshalb ich sie kurzerhand als nette Zugabe zu Weihnachten verschenkt habe.

Aqua, Coco-Caprylate, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Myristyl Myristate, Alcohol, Mangifera Indica Seed Butter, Cocos Nucifera Oil*, Betaine, Cetyl Palmitate, Helianthus Annuus Hybrid Oil*, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Mangifera Indica Fruit Juice, Cetearyl Glucoside, Mangifera Indica Fruit Extract*, Parfum, Helianthus Annuus Seed Oil, Glyceryl Caprylate, Sodium Stearoyl Glutamate, Tocopherol, Xanthan Gum, Lactic Acid, Limonene

S5 Balance Fluid (15 ml, Wert 14,99 €): Das Packaging sieht unspektakulär und gar nicht so wertig aus, weshalb ich überrascht war, dass sich ein (für meine Verhältnisse) Luxusprodukt darin verbirgt. Die britische Marke S5 war mir bisher unbekannt, daher finde ich dieses Fluid sehr spannend. Zudem passt es auch noch zu meinem Hauttyp, denn es soll normale bis ölige Haut ausgleichen und für einen matten Teint sorgen. S5 wirbt damit, Hautprobleme mit pflanzlichen Wirkstoffen aus den extremsten Ökosystemen der Erde zu kurieren. Im Balance Fluid sind das alpine Wirkstoffe zur Reduktion der Talgproduktion und großer Poren sowie eine Algenart zum Schutz gegen sonnenbedingte Hautschäden und elektromagnetischer Strahlung – eine Gefahr, derer ich mir nicht mal bewusst war! 😉 Ein bisschen aufgebauscht dramatisch finde ich die Produktversprechen schon, aber die Inhaltsstoffe sehen mit Aloe Vera Saft an erster Stelle doch ganz gut aus und auch die weiteren Wirkstoffe sind vielversprechend:

Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Coco-Caprylate , Coco-Caprylate/Caprate, Glycerin, Mica, Microcrystalline Cellulose, Aqua (Water), Isostearyl Isostearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Epolobium Fleischeri Extract*, Rhodiola Rosea Root Extract, Sodium Hyaluronate, Laminaria Ochroleuca Extract, Salicylic Acid, Xanthan Gum, Arachidyl Alcohol , Sodium Dehydroacetate, Sodium Stearoyl Glutamate, Behenyl Alcohol, Cellulose Gum, Tocopherol, Arachidyl Glucoside, Gluconolactone, Lauroyl Lysine, Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Parfum (Natural, Low Allergen Fragrance), Titanium Dioxide, Talc, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Benzyl Alcohol, Citric Acid.
*ingredients from organic farming

Domus Olea Toscana Anti-Age Face and Body Cream (50 ml, Wert 12,89 €): Auch hier finde ich die Verpackung nicht besonders attraktiv und die Marke sagt mir überhaupt nichts (könnte auch daran liegen, dass ich kein italienisch kann), setzt aber, soweit ich verstanden habe, auf die Wirkkraft der Olive. Diese Anti-Aging Creme soll für alle Hauttypen und sowohl für Gesicht wie auch Körper geeignet sein, also ein vielseitiges Produkt mit hoher antioxidativer Wirkung durch Extrakte aus Olivenblättern und Traubenkernen. Zudem pflegen hochwertige Öle, Vitamin A, E und C, Aloe Vera Saft, Honig und Bienenwachs. Die Inhaltsstoffe gefallen mir beim überfliegen, von daher bin ich gespannt, wie sich die Creme auf der Haut machen wird.

Aqua [Water], Olea europaea (Olive) leaf extract*/**, Ethylhexyl stearate, Ethylhexyl palmitate, Caprylic/Capric triglyceride, Cetearyl olivate , Cetyl palmitate, Dicaprylyl ether, Glycerin, Myristyl myristate, Sorbitan olivate, Olea europaea (Olive) fruit oil*, Prunus amygdalus dulcis (Sweet almond) oil*, Rosa moschata oil*, Aloe barbadensis leaf extract*, Calendula officinalis flower extract*, Mel/Honey*, Vitis vinifera (Grape) fruit extract*, Cera alba*, Sorbitol, Stearic acid, Tocopheryl acetate, Panthenol, Lactic acid, Sodium lactate, Sodium pca, Arachis hypogaea (Peanut) oil, Lecithin, Limonene, Retinol, Tocopherol, Daucus carota sativa (Carrot) root, Helianthus annuus (sunflower) seed oil*, Ascorbyl palmitate, Citronellol, Linalool, Fructose, Glycine, Inositol, Niacinamide, Urea, Xanthan gum, Citric acid, Parfum [Fragrance], Sodium dehydroacetate, Sodium benzoate, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene carboxaldehyde, Citral, Hydroxycitronellal, Phenoxyethanol.
* From Organic Agricolture
**Made in the Department of Pharmaceutical Sciences of the University of Florence

CMD Naturkosmetik Teebaumöl Handcreme (100 ml, Wert 8,49 €): die Tube erinnert mich eher an Senf, also auch hier wird mein ästhetisches Empfinden etwas getrübt. Die Handcreme soll mit Avocadoöl, Teebaumöl und Sheabutter strapazierte Hände wieder weich pflegen und mit Zinkoxid die Zellregeneration fördern. Für mich am wichtigsten ist jedoch, ob sie wirklich schnell einzieht und keinen störenden Fettfilm hinterlässt. Außerdem bin ich nicht gerade ein Fan von Teebaumöl-Geruch, vielleicht verschenke ich sie auch noch.

Wasser, Avocadoöl, Glyceryl Stearat, Myristyl Lactat, Glycerin (pflanzlich), Cetylalkohol, Teebaumöl*, Bienenwachs, Sheabutter*, Vitamin E (GMO-frei), Vitamin C Palmitat, Zinkoxid, Menthol, Phytinsäure, Mischung ätherischer Öle (*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau)
Bestandteile ätherischer Öle: Limonene, Linalool

Crazy Rumors Gingerbread Lip Balm (4,4 ml, Wert 3,79 €): Dieser Lippenbalsam sieht mit dem Lebkuchenmann niedlich aus und passt gut zur Weihnachtszeit. Ob ich ihn im Frühling/Sommer noch gern haben werde? Ich habe momentan noch so viele Lippenbalsame in Gebrauch, dass ich diesen vielleicht sogar bis nächste Weihnachten aufheben werde. Die Inhaltsstoffe sind vegan und sehen mit Olivenöl, Macadamianuss Öl und den weiteren Inhaltsstoffen recht hochwertig, vielversprechend und appetitanregend aus, zumal auch noch Stevia als Süßungsmittel enthalten ist … vielleicht probiere ich ihn doch schon mal aus!

Certified Organic Extra Virgin Olive Oil, Macadamia Seed Oil, Certified Organic Shea Butter, Candelilla Wax, Soy Wax, Jojoba Oil, Carnauba Wax, Natural & Organic Flavors and/or Pure Essential Oils, Vitamin E, Rosemary Leaf Extract, Natural Stevia

Cose della Natura Seidenschwamm (klein, Wert 11,49 € ?): Bei den Angaben bin ich mir nicht so sicher, denn auf der Verpackung steht nicht wirklich, worum es sich hier handelt. Beim Vergleich mit den Produktbildern im Onlineshop ziehe ich jedoch den Schluss, dass es sich um einen Seidenschwamm handeln muss, der als besonders weich und feinporig gilt und somit für die Reinigung empfindlicher Haut und auch zum Auftragen von Makeup geeignet sein soll. Meine digitale Küchenwaage ist jedoch der Meinung, dass er nur 3 g wiegt und somit eigentlich nicht der bei Ecco Verde verkauften Größe „klein“ (5-6 g) entspricht. Vielleicht ist dies nur ein unverkäufliches Produktsample? Ich werde mal ausprobieren, ob er sich für die abendliche Gesichtsreinigung eignet, bin eigentlich kein Schwamm-Benutzer. Mir gefällt, dass es sich um ein echtes Naturprodukt aus dem Meer handelt.

EccoBox_Medium_1

Alles in allem bin ich mit dem Inhalt der EccoBox recht zufrieden, auch wenn ich eigentlich nichts davon brauche. Die Produkte scheinen mir alle für viele Typen und Bedürfnisse geeignet, man kann also mit dem Kauf nicht viel falsch machen und lernt bestimmt neue Marken kennen. Ein bisschen enttäuscht bin ich allerdings, dass keine dekorative Kosmetik enthalten ist, was ich aber auch verstehen kann, da hier die Geschmäcker viel eher auseinander gehen.

Jetzt interessiert mich aber sehr, ob ihr auch schon mal die EccoBox bestellt habt und welche Produkte bei euch enthalten waren?

 

6 Kommentare

  1. Eigentlich ja eine coole Box, finde ich. Aber ich habe schon lange keine Box mehr im Abo, ich käme einfach nicht hinterher mit dem Aufbrauchen. Aber einige der Produkte würden mich schon interessieren, zB die Body Butter, ich liebe Mango!

    Antworten

  2. Jaja, da hab ich auch ein paar Mal drumherum geklickt … Letztendlich hab ich aus Zeitgründen nicht bestellt (sprich: Weggeklickt und dann eine Weile nicht mehr online gewesen und vergessen. Sowas aber auch! 🙂 )
    Brauchen … tut man nichts, aber testen ist doch schon schön. Und ich hätte zumindest keines der Produkte nicht verbrauchen können. Dass es kein Abo ist, finde ich auch gut. Mal weiter auf dem Radar behalten … 😉 Ich denke schon, dass sich die Zusammenstellung ab und an ändern wird (Saisonbedingt).

    Antworten

    • Die Wegklick-und-vergess-Methode wende ich auch oft an, die EccoBox hatte ich sogar auf die Weise auch schonmal wochenlang im Einkaufskorb. Am Ende hat die Neugier aber gesiegt. 🙂

      Antworten

  3. Hab ja gar nichts mitbekommen von so einer Box. Will aber auch keine Überraschungen mehr 😉
    Die CMD Handcreme ist gemeinsam mit der aus der Sandorini Reihe derzeit fleißig im Einsatz bei mir und pflegt genial. Geruch – ja, ist halt Teebaumöl…
    Crazy Rumors habe ich als getönten Balm im Einsatz und finde, er ist sehr pflegend und sieht hübsch aus.
    Der Rest sagt mir nix.
    beautyjungle schrieb zuletzt: Ich färbe natürlich (mit Radico)My Profile

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge