Artikel
1 Kommentar

Kürbistarte mit Äpfeln und Birnen

kuerbis_tarte_apfel_birne_01

Und noch ein herbstliches Kürbis-Rezept! Man braucht hierfür etwas mehr Zeit; ich habe es an einem gemütlichen Hausfrauen-Sonntag (so nenne ich die seltenen Tage, an denen ich mich mal freiwillig stundenlang in die Küche stelle) gezaubert, diesmal streng nach Rezept. Die Arbeit wurde belohnt mit einer köstlichen Quiche, deren Hauptbestandteil – der Kürbis – raffiniert durch die süßsauren Aromen von Apfel und Birne ergänzt wird.

Ich sah das Bild auf der Rezeptseite von Schrot & Korn und musste es einfach nach backen. Man braucht keine außergewöhnlichen Zutaten, die kleinen Details machen das Besondere. Den Teig hat man ganz schnell geknetet, hier möchte ich die Zugabe von etwas geriebenem Parmesan loben, das gibt einen feinen Boden mit Geschmack. Die meiste Arbeit machte noch das Schälen und schnippeln des Butternusskürbisses, den man erstmal weich dünstet, bevor man ihn mit Sahne (ich habe Soja-Sahne verwendet) und Eiern püriert. Auch die Apfel- und Birnen-Scheiben werden gedünstet, allerdings bekommen sie im Weißwein dabei ein feines Aroma. Die Krönung durch geröstete Walnüsse und den zerbröckelten Feta sollte man sich nicht sparen. Zu Schade, dass mir die Rosmarinzweige fehlten, ich stelle es mir damit noch köstlicher vor.

kuerbis_tarte_apfel_birne_03

kuerbis_tarte_apfel_birne_04

kuerbis_tarte_apfel_birne_06

kuerbis_tarte_apfel_birne_07

1 Kommentar

  1. Ich liebe Kürbis und das besonders zu Zeiten um halloween… man isst ja vor allem auch mit den Augen und mit der Zeit würd ich sagen und da passen Äpfel und Birnen natürlich auch gut dazu!

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge