Artikel
0 Kommentare

Konsumfrau goes VIVANESS 2016 – Teil 5: on stage und Impressionen

vivaness_on_stage_blogger

Die Zeit rast, die Vivaness ist schon wieder fast ein alter Hut, und mir fällt es schwer, mich noch an alle nicht-notierbaren Eindrücke zu erinnern. Daher bündele ich heute die Themen „VIVANESS on stage“ und weitere Impressionen von der Vivaness 2016 in einem langen Artikel ohne viel Blabla.

Zum ersten mal gab es in diesem Jahr auf der Vivaness eine Aktionsbühne. Unter dem Titel „VIVANESS on stage“ wurde ein Programm an Vorträgen, Interviews und Vorführungen geboten, die jedoch alle nur 15 Minuten dauerten. Nächstes Mal darf’s gern länger sein! Mit dem Liveticker auf dem Twitterfeed von puure.de konnte ich mich allerdings auch schon an den Tagen vor meinem Besuch auf dem Laufenden halten und somit die wichtigsten Fakten und Zahlen erfahren (vielen Dank!).

Besonders interessant war natürlich die kleine Runde von geladenen Naturkosmetik-Bloggerinnen (Beautyjagd, Herbs & Flowers und Elisabeth Green) auf der Bühne, die von der Interviewerin nach Trends befragt wurde. Leider überschnitt sich das Event zeitlich mit dem Blogger-Rundgang, weshalb ich nur noch die letzte Minute mitbekam. Bemerkenswert finde ich allerdings, dass Blogger im Naturkosmetik-Segment endlich auch von den relevanten Marken wahrgenommen werden. Wer selbst gern Blogs und YouTube-Channel verfolgt weiß sicherlich, welche starken Kaufimpulse davon ausgehen können (*seufz*).

vivaness_on_stage_elfriede_dambacher

Elfriede Dambacher fasste in 15 Minuten kurz die aktuellen Trends (DIY und customized cosmetics) und (wie mir schien) auch einen guten Teil ihres Buches zusammen (das ich mir jetzt endlich mal zulegen muss)!  

Zu mehr Mut zur Farbe motivierte Green MakeUp Artist Claudia Schaaf (Salon Zwei) mit Unterstützung von Maskenbildnerin Kathrin Bornmüller (Reine Kopfsachen). An drei spontan aus Messe-Helferinnen ausgewählten Models schminkten sie live aktuelle Trends nach, die in Richtung blauer Lidschatten weisen. Wie ich erfahren habe, geht blauer Lidschatten sehr wohl mit verschiedenen Augenfarben zusammen, und ich habe große Lust bekommen, auffälligere Lippenfarben zu tragen – vielen Dank! Was ich aber auch hier wieder als spannende Erkenntnis mitnahm (zusammen mit meinen ganz allgemeinen Eindrücken von den Messeständen): Naturkosmetik-Konsumenten zeigen offenbar viel mehr Interesse an einer Vielfalt von Farben und speziellen Tools für individuelle, ausdrucksstarke MakeUps!

vivaness_on_stage_makeup_trends

Vivaness_cosmeticKitchen_diy_01

Ganz im Trend: Cosmetic Kitchen! In Sets mit verschiedenen Schwerpunkten werden Basis-Zutaten mit Rezepten für selbstgemachte vegane Kosmetik angeboten.

vivaness_aloe_vera

Am Stand von N&B (Natural is Better) wurde aus frischen Zutaten live Aloe Vera Gel hergestellt.

vivaness_giilinea-bio_02

GííLinea-bíO – Eine interessante Marke, die in ihren Produkten frische Aloe Vera verarbeitet und über die ich noch berichten werde.

florascent_01

Edle Düfte von Florascent.

florascent_02

Vivaness_drHauschka_01

In Sachen Messestand-Gestaltung war Dr.Hauschka einer meiner Favoriten.

Vivaness_drHauschka_02

vivaness_drhauschka_schminken

Die lichtdurchflutete Messehalle der Vivaness ist mit ihren großen Fensterfronten außergewöhnlich schön und passend für eine Naturkosmetik-Messe!

vivaness_drhauschka_schminken_02

Live-Schminken gab’s auch am Stand von Dr.Hauschka.

vivaness_zhenobya_aleppo_seife

Ein Turm aus Aleppo Seife.

Zuletzt schlängelte ich mich wieder durch die BIOFACH, deren Verlockungen jetzt (hungrig und müde) erst recht kaum zu umgehen waren, doch ich durfte nicht die Bahn verpassen. War ich im Heißhunger-Delirium oder sind mir wirklich in jedem Gang überdimensionierte Appetithappen begegnet?!

biofach

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge