Artikel
2 Kommentare

Transparentes Augenbrauen-Gel von SANTE, alverde und lavera

Wenn die Augen das Fenster zur Seele sind, sind Augenbrauen dann die Fensterrahmen? Jedenfalls bilden sie einen ausdrucksstarken Rahmen für das Gesicht und entsprechend sorgsam pflege ich sie. Dazu gehört für mich auch unbedingt transparentes Augenbrauengel, von dem es im Naturkosmetik-Bereich mittlerweile einige gute Kandidaten zur Auswahl gibt.

Ich zupfe meine Augenbrauen seit meiner Teenagerzeit in Form und muss mittlerweile gar nicht mehr so viel Aufwand betreiben, der Haarwuchs lässt tatsächlich mit der Zeit nach. Allerdings war ich in den 90er  Jahren (der Mode entsprechend) wohl etwas übereifrig, mir sind die Augenbrauen heute eigentlich etwas zu kurz. Deshalb verwende ich, wenn ich morgens genug Zeit dafür habe, ein Augenbrauenpuder um sie nach außen hin ein wenig zu verlängern und insgesamt noch etwas aufzufüllen. Um genau zu sein, zweckentfremde ich dafür die zwei unteren Braun-Nuancen aus dem alverde Quattro Lidschatten 42 Taupe Harmony. Die ist zwar schon lange nicht mehr im Sortiment, aber eigentlich eignet sich jeder matte Lidschatten dafür. Zu beachten ist nur, dass man bei schwarzen Haaren keine zu dunkle Farbe wählen sollte – etwa zwei bis drei Nuancen heller sollte sie sein.

Ich mische die beiden Farbtöne mit einem dicht gebundenen abgeschrägten Pinsel (in meinem Fall der Sigma Small Angle Brush E65) und appliziere das Puder mit kurzen Pinselstrichen nach außen hin. Anschließend bringe ich die Brauen mit transparentem Augenbrauengel in Form, der das Puder zudem länger haften lässt.

Oben ganz natürlich und unten dann mit Augenbrauenpuder und dem transparenten Augenbrauengel von Sante. Außerdem trage ich da die Lady Green Divine Mascara.

 

Das alverde transparente Augenbrauen- und Wimperngel ist aufgrund seines bombastischen vanilligen Duftes mein Favorit! Obwohl ich eine Parfümierung bei so einem Produkt für absolut überflüssig halte, kann ich aber nicht anders als mir das Bürstchen jedes Mal erstmal unter die Nase zu halten und tief zu inhalieren, weil ich den Duft einfach so großartig finde – er macht mir einfach gute Laune! Für 3,95 € erhält man 7 ml des Produkts und im Deckel enthalten sind zudem zwei zusätzliche Brauen- und Wimpernbürstchen, die ich aber zugegebenermaßen nie nutze. Mir reicht das typische Wimperntuschenbürstchen, mit dem auch das Gel appliziert wird, vollkommen aus um die Härchen ordentlich nach oben zu bürsten. Um Müll und Kosten zu vermeiden wäre es mir sogar lieber, wenn diese zusätzlichen Bürstchen nicht enthalten wären. Wer so etwas haben möchte, wird ja problemlos bei Kosmetikpinseln fündig.

Als pflegende Bestandteile enthält das Gel Jojobaöl, fühlt sich wässrig-ölig an und hält die Brauen auch über längere Zeit gut in Form. Die Rezeptur ist übrigens vegan und NaTrue-zertifiziert.

Aqua, Alcohol denat.*, Sorbitol, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Cetearyl Alcohol, Potassium Cetyl Phosphate, Hydrogenated Palm Glycerides, Dehydroxanthan Gum, Magnesium Aluminum Silicate, Tocopherol, Sodium Lactate, Helianthus Annuus Seed Oil*, Lactic Acid, Glycerin, Parfum**, Linalool** 

*aus kontrolliert biologischem Anbau
**natürliche ätherische Öle

Auch das lavera Eyebrow Styling Gel transparent hält unnötigerweise ein Brauenbürstchen im Deckel parat. Dieses Gel ist ebenfalls parfümiert, aber etwas dezenter und blumiger, hier könnte ich wirklich darauf verzichten! Die Tube enthält mehr Produkt (9 ml) zum selben Preis (3,95 €).

Das lavera Eyebrow Styling Gel enhält Shellack und ist daher nicht vegan. Auch hier sind pflegende Öle und Fette enthalten. Ich mag es aufgrund der etwas wässrigeren Konsistenz aber nicht ganz so gern wie das von alverde und habe zudem nach dem Auftrag immer das Bedürfnis, mit den Fingern über die Brauen zu fahren um überschüssiges Produkt wieder ab zu wischen. An der fixierenden Wirkung habe ich aber nichts auszusetzen.

Water (Aqua), Alcohol*, Sucrose*, Dehydroxanthan Gum, Citrus Medica
Limonum (Lemon) Fruit Extract*, Shellac, Argania Spinosa Kernel Oil*,
Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract*, Hippophae Rhamnoides Fruit
Extract*, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*, Cocos Nucifera (Coconut) Oil*,
Camelina Sativa Seed Oil, Vegetable Oil (Olus Oil), Theobroma Cacao (Cocoa)
Seed Butter*, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Hydrogenated Lecithin, Malva
Sylvestris (Mallow) Flower Extract*, Rosa Centifolia Flower Extract*, Tilia
Cordata Flower Extract*, Ascorbyl Palmitate, Tocopherol, Helianthus Annuus
(Sunflower) Seed Oil, Fragrance (Parfum)**, Limonene**, Linalool**, Citral**,
Geraniol**, Citronellol**, Benzyl Benzoate**

*aus kontrolliert biologischem Anbau
**natürliche ätherische Öle

Das Sante Clear Lash & Brow Talent spart sich zusätzliche Bürstchen – sehr vernünftig! Ein charakteristisches Merkmal ist das abgeknickte Bürstchen, das in sich dann aber gerade geformt ist. Ich fand den Knick anfangs unnötig, aber mittlerweile doch ganz praktisch zum schnellen Auftragen in der morgendlichen Eile. Praktisch finde ich auch die transparente Tube, so sehe ich wieviel Gel noch enthalten ist und in welchem Zustand es ist (auch wenn es nach einiger Zeit nicht mehr so schön aussieht, wenn man Brauenpuder verwendet). Die Tube enthält 8 ml und ist ab ca. 4,59 € zu haben.

Auch dieses Gel ist parfümiert, aber weniger aufdringlich wie das der anderen. Die Konsistenz ist hier nicht ölig, sondern am ehesten von den drei Produkten wirklich ein Gel, also dickflüssig wässrig. An pflegenden Inhaltsstoffen setzt man hier eher auf Aloe Vera Saft und verzichtet auf Fette. Die Rezeptur ist vegan und NaTrue-zertifiziert.

Aqua (Water), Alcohol denat.*, Glycerin, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Sorbitol, Dehydroxanthan Gum, Arginine, Euphrasia Officinalis Extract*, Betula Alba Leaf Extract*, Sodium Hyaluronate, Lactic Acid, Sodium Lactate, Citric Acid, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, Parfum (Fragrance)**

*aus kontrolliert biologischem Anbau
**natürliche ätherische Öle

Alle drei transparenten Augenbrauengele kann ich empfehlen, auch wenn das von alverde mir aufgrund des Dufts am besten gefällt. Jedes erfüllt seinen Zweck: die Augenbrauen in Form zu bringen und das Augenbrauenpuder zu fixieren. Da ich allerdings keine allzu widerspenstige Brauen habe, kann ich nicht sagen, wie es mit der Wirkung bei stärkeren Brauen bestellt ist. Alle drei Hersteller bieten auch noch getönte Augenbrauengele an. Ich habe lediglich einmal eins von alverde probiert, das färbte mir allerdings auch zu sehr auf die Haut ab und war mir deshalb zu kompliziert.

Was sagt ihr zum Thema „transparentes Augenbrauengel“? Ein Muss oder überflüssig? Und benutzt ihr die zusätzlichen Bürstchen im Deckel?

 

2 Kommentare

  1. Ich habe ja lange gebraucht, um die Wirkung bzw. das „Schminken“ der Augenbrauen schätzen zu können. Nachdem ich dann mit Kajal angefangen habe, um sie optisch zu verdichten, benutze ich inzwischen auch nur noch einen Lidschatten + Pinsel. Ein zusätzliches Gel zum Fixieren nutze ich nicht (ich hab’s mal kurz mit einem getönten versucht, aber da erging es mir wie Dir).
    Da Du den Pinsel erwähnt hast; sind die Sigma wirklich so viel besser? Ich habe eher die günstigen Varianten, möchte meine Sammlung aber etwas vergrößern und frage mich, ob sich die Investition lohnt.
    Sandra Werthmann schrieb zuletzt: [OnTour] Vivaness 2018: Reizarme PflegeMy Profile

    Antworten

    • Ich glaube nicht, dass Sigma so viel besser ist – ich hatte mir nur mal ein Sigma Pinselset gekauft, weil die Marke irgendwann in aller Munde war. Aber inzwischen gibt es auch wirklich gute und günstigere Pinsel von Drogeriemarken oder im Naturkosmetik-Segment z.B. auch von benecos – da weiß ich allerdings nicht genau, ob auch diese Pinselform zu haben ist.

      Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge