Artikel
0 Kommentare

L’Occitane Immortelle Cream Mask

Der schlichte Tiegel mit der Maske aus der Immortelle Linie, die Anti-Aging-Wirkung haben soll, wirkt schlicht, ein wenig Apotheken-artig, aber doch hochwertig. Es irritiert mich etwas, dass das Label nichts über die Wirkstoffe verrät, also schnell auf die L’Occitane-Website gelinst: „Mit ihrer hohen Konzentration an Vitamin A und E welche die Zellerneuerung stimulieren, nährender Sheabutter und Reispeptiden sowie ätherischem Immortelleöl ist diese Crememaske eine aussergewöhnliche und herausragende Pflege für trockene und reife Haut.“

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Dr.Hauschka Bronzing Powder

Geradezu revolutionäre Auswirkungen für meine Schminkroutine hatte der schicksalhafte Moment vor vier Jahren, in dem ich mir das Dr.Hauschka Bronzing Powder* zum ersten Mal auf die Wangen stäubte. Ich hielt Bronzer nämlich bis dahin für ein vollkommen überflüssiges Produkt der Kosmetikindustrie mit der Zielgruppe „Solariumgebräunte Barbiepuppe“. Vollkommen konträr zu meinem Streben nach vornehmer Blässe.

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Dr.Hauschka Stone Colours Eyeshadowpalette 01

Die legendäre Stone Colours Eyeshadowpalette* von Dr.Hauschka ist nun schon seit drei Jahren in meinem Besitz, und doch verwende ich sie nur sehr selten. Ich dachte eigentlich immer, dass die neutralen Nude-Töne jedem Typ stehen, aber ich empfinde sie auf meinem Lid dann doch meistens als zu kühl und steingrau und damit nicht lebendig genug. Von daher macht die Palette ihrem Namen alle Ehre.

[Weiterlesen]

L'Occitane Paket

L’Occitane ist so eine dieser Marken, aus denen ich nicht schlau werde, darum habe ich mir da mal ein paar Kleinigkeiten bestellt. Eins steht fest: von Verpackungen verstehen die was!

Heute spontan beschlossen, dieses Jahr über meinen Konsum an Pflege- und Schminkprodukten Buch zu führen, nachdem ich Tiffys Bilanz 2013 gelesen habe. Eigentlich halte ich mich nicht für einen Dreckspatz, aber die fünf Handseifen werde ich nie und nimmer toppen. Wie man im Jahr allerdings mit nur drei Mascaras auskommt ist mir schleierhaft! Bin gespannt, was meine Bilanz in einem Jahr ergeben wird …

Artikel
3 Kommentare

Alverde und Lavera Gesichtsfluids für unreine Haut

Glücklicherweise bin ich mit einer relativ unkomplizierten Haut gesegnet, die mir weder während der Pubertät noch danach irgendwelche dramatischen Probleme mit Pickeln bereitet hat. Allerdings neigt sie –  insbesondere in der T-Zone – zu Glanz und leichten Unreinheiten, weshalb ich sie irgendwann zur Mischhaut erklärt habe und mich seitdem durch Tagespflege-Produkte mit leichter, nicht zu reichhaltiger Konsistenz durchprobiere. Da ich bevorzugt Naturkosmetik verwende, bin ich irgendwann bei den Gesichtsfluids von Alverde und Lavera gelandet, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe. Bei beiden Produkten stehen Wasser, Alkohol und Glycerin ganz oben in den Inhaltsstoffen (was bei Drogerie-Naturkosmetik üblich ist), bei den Wirkstoffen setzen sie jedoch auf unterschiedliche Mittel.

[Weiterlesen]