Artikel
0 Kommentare

Soul Power (Film)

Wie eine lang verborgene Zeitkapsel tauchte dieser Film vor wenigen Jahren plötzlich in den Programmkinos auf und beleuchtete ein Ereignis aus dem Jahr 1974, das wohl jedem Soul-, R&B- und Funk-Fan (der alten Schule) das Herz höher hüpfen lässt: das Zaire 74 Musikfestival, das vom 22.-24. September 1974 in Kinshasa, Zaire (heutiges Kongo) stattfand. 31 Musiker und Bands, darunter solche Größen wie James Brown, Bill Withers, B.B. King, Sister Sledge, aber auch die Salsa-Königin Celia Cruz mit den Fania All-Stars und afrikanische Stars wie Miriam Makeba, spielten drei Tage lang auf einer Bühne vor 80.000 Menschen. Das ganze Festival diente als Promotion für den Jahrhundert-Boxkampf zwischen Muhammad Ali und George Foreman, der eigentlich zur selben Zeit am selben Ort stattfinden sollte, aber wegen einer Verletzung Foremans um einen Monat verschoben wurde, und dann unter dem Titel „Rumble in the Jungle“ in die Sportgeschichte einging.

[Weiterlesen]