Artikel
3 Kommentare

Alverde und Lavera Gesichtsfluids für unreine Haut

Glücklicherweise bin ich mit einer relativ unkomplizierten Haut gesegnet, die mir weder während der Pubertät noch danach irgendwelche dramatischen Probleme mit Pickeln bereitet hat. Allerdings neigt sie –  insbesondere in der T-Zone – zu Glanz und leichten Unreinheiten, weshalb ich sie irgendwann zur Mischhaut erklärt habe und mich seitdem durch Tagespflege-Produkte mit leichter, nicht zu reichhaltiger Konsistenz durchprobiere. Da ich bevorzugt Naturkosmetik verwende, bin ich irgendwann bei den Gesichtsfluids von Alverde und Lavera gelandet, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe. Bei beiden Produkten stehen Wasser, Alkohol und Glycerin ganz oben in den Inhaltsstoffen (was bei Drogerie-Naturkosmetik üblich ist), bei den Wirkstoffen setzen sie jedoch auf unterschiedliche Mittel.

Das Alverde Clear Gesichtsfluid Heilerde ist als dm-Eigenmarke preislich recht günstig angesiedelt, weshalb ich es mir immer wieder nachkaufe. Eigentlich richtet sich die Heilerde-Pflegelinie von Alverde an Personen mit unreiner Haut. Die Heilerde soll eine porenverfeinernde und antibakterielle Wirkung haben, die gegen Pickel und Mitesser hilft. Zusätzlich ist Traubensilberkerzenextrakt enthalten, das  für die porenverfeinernde Wirkung zuständig ist, da es adstringierend (die Poren zusammenziehend) wirkt. Ein Bio-Zink-Komplex soll mattieren und die Haut beruhigen, was für mich der Hauptgrund ist, dieses Produkt zu verwenden. Für die Pflegewirkung ist Mandelöl enthalten.

Das Fluid lässt sich einfach dosieren. Ich verwende für gewöhnlich einen Pumpstoß, was für das Gesicht alleine ausreichend ist (für Hals und Dekolleté verwende ich reichhaltigere Cremes). Etwas befremdlich ist die hellbraune Farbe des Fluids, auf dem Gesicht verteilt bemerkt man jedoch nichts mehr davon. Die Heilerde verleiht dem Fluid eine samtene Textur, die tatsächlich leicht mattierende Wirkung hat. Allerdings ist der etwas erdige Geruch nicht sehr angenehm, verfliegt aber schnell, weshalb mich das nicht weiter stört.

Im Sommer benutze ich als Alternative gern das Lavera Hautbildverfeinernde Fluid mit Bio-Minze & Bio-Klettenextrakt. Es ist zwar etwa doppelt so teuer, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Das Fluid ist ebenfalls Bestandteil einer Serie für unreine Haut, die jedoch nicht auf Heilerde sondern auf Bio-Minze basiert. Die Minze wirkt klärend und kühlend, während das Klettenextrakt adstringierend wirken soll. Aber auch hier sind zusätzlich Mineralien und Zink für die porenverfeinernde Wirkung zuständig.

Auch dieses Fluid lässt sich gut dosieren – Alverde und Lavera scheinen denselben Verpackungshersteller zu beauftragen, denn die Flakons sind absolut identisch. Die hellgrünliche Farbe entspricht schon eher einer Creme, die Konsistenz ist jedoch sehr leicht, fast gelartig. Zusammen mit dem minzigen Geruch, der weniger kosmetisch als medizinartig riecht, ergibt sich eine angenehm erfrischende und kühlende Wirkung bei der Anwendung, die ideal für die warme Jahreszeit ist. Es zieht schnell ein und fettet nicht nach. Beide Produkte sind vegan und enthalten teilweise Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau.

Alverde und Lavera Gesichtsfluids

Fazit

Natürlich ist keins der Fluids ein Wundermittel gegen glänzende Haut, Puder gehört also weiterhin zu meinen Must-haves. Aber beide Produkte halten – zumindest für meine Ansprüche – was sie versprechen: meine Haut wird leicht mattiert, wirkt feinporig (oder zumindest normalporig), fettet nicht stark nach und fühlt sich leicht gepflegt an. Allerdings bemerke ich mit zunehmendem Alter, dass meine Haut doch etwas mehr Feuchtigkeit vertragen könnte, denn an manchen Tagen spannt sie leicht. Ich löse das Problem dann einfach, indem ich noch eine kleine Menge einer leichten Tagescreme über das jeweilige Fluid auftrage, nachdem es ein Weilchen einwirken konnte. Zudem lege ich mehr Wert auf eine reichhaltige Nachtpflege.

 

Alverde Naturkosmetik
Clear Gesichtsfluid Heilerde
30 ml, UVP 3,75 €
Inhaltsstoffe bei Alverde einsehen

Lavera Naturkosmetik
Bio-Minze & Bio-Klettenextrakt Hautbildverfeinerndes Fluid
30 ml, UVP 7,95 €
Inhaltsstoffe bei Lavera einsehen

3 Kommentare

  1. Eine Kosmetikerin hat mir mal gesagt, dass wir die Tagescreme genau so gut für die Nacht verwenden können, hauptsache ist sie gibt Dir Feuchtigkeit und Pflege. Mit der Nachtcreme machen die meisten Hersteller nur Geld. Ich brauche deshalb nur eine Creme für Tag und Nacht und gebe der Kosmetikerin recht, wir brauchen keine spezielle Nachtpflege. Eine gute Feuchtigkeitscreme reicht total aus.

    Antworten

  2. Dieser Beitrag ist zwar schon uralt, aber ich dachte mir, ich schreibe trotzdem mal einen Kommentar. Ich habe vor kurzem das Tonic von Alverde für mich entdeckt und überlege jetzt, mir das Fluid zu kaufen. Leider habe ich durch meinen Pony eine unreine Stirn, obwohl der Rest meines Gesichts sehr rein ist. Werde mich nochmal durch weitere Rezensionen klicken und mir das Fluid dann glaube ich zulegen :)

    Antworten

    • Hallo Kristina,
      da bin ich aber froh, dass der Artikel trotz des Alters noch hilfreich ist und es die Produkte noch gibt! Ich hoffe, das Fluid gefällt dir dann auch in der Anwendung. :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge